Informationen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Nach der Einreise - Behördengänge

Behördengänge

1. Schritt: Anmeldung beim Einwohnermeldeamt

Wenn Sie sich länger als drei Monate in Göttingen aufhalten, sind Sie laut Niedersächsischem Meldegesetz dazu verpflichtet, sich innerhalb der ersten Woche nach Ankunft im Einwohnermeldeamt der Stadt zu melden. Hierfür benötigen Sie Ihren Reisepass oder Personalausweis und Ihre Göttinger Adresse. Bitte heben Sie diese Meldebescheinigung gut auf.

Wenn Sie zusätzlich noch ein deutsches polizeiliches Führungszeugnis benötigen, können Sie dieses im Einwohnermeldeamt beantragen (13,- Euro). 

Bitte beachten Sie, dass Sie im Falle eines Umzugs während Ihres Aufenthaltes in Deutschland dem Einwohnermeldeamt Ihre neue Adresse mitteilen müssen (Ummeldung). Bitte denken Sie auch daran, sich dort abmelden, wenn Sie Göttingen und Deutschland endgültig verlassen.


Einwohnermeldeamt der Stadt Göttingen
Neues Rathaus
Hiroshimaplatz 1-4
Tel.: 0551 400-4044 

Öffnungszeiten:
Mo, Di: 8.00 - 15.00 Uhr
Mi, Fr: 8.00 - 12.00 Uhr
Do: 8.00 - 18.30 Uhr


2. Schritt: Die Beantragung des Aufenthaltstitels

Wenn Sie sich als Ausländerin oder Ausländer länger als drei Monate in Deutschland aufhalten, müssen Sie eine Aufenthaltserlaubnis (in der Regel ist dies die Verlängerung des Visums) beantragen. Diesen Antrag können Sie erst nach bereits erfolgter Anmeldung im Einwohnermeldeamt bei der Ausländerbehörde einreichen.

Abhängig von Ihrem im Visum angegebenen Aufenthaltszweck gestattet Ihnen Ihre Aufenthaltserlaubnis entweder, zu studieren oder zu arbeiten oder aber sich lediglich zu Geschäftszwecken bzw. als Tourist in Deutschland aufzuhalten. 

EU-Bürgerinnen und Bürger können eine Freizügigkeitsbescheinigung beantragen.

Bitte beachten Sie!
Um Ihren Aufenthaltstitel zu beantragen oder zu verlängern oder um eine Freizügigkeitsbescheinigung zu erhalten, vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per E-Mail einen Termin in der

Ausländerbehörde.

Kundenkontakte sind grundsätzlich nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Setzen Sie sich bitte mit Ihrer Sachbearbeiterin oder seinem Sachbearbeiter telefonisch oder per E-Mail in Verbindung. Die Zuständigkeiten richten sich nach dem Anfangsbuchstaben Ihres Familiennamens.  


Ausländerbehörde der Stadt Göttingen
Neues Rathaus
Hiroshimaplatz 1-4

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr: 8.00 - 12.00 Uhr
Mi geschlossen
erweiterte Öffnungszeiten Do: 14.00 - 17.00 Uhr
Telefonische Sprechzeiten Mo, Di: 14:00 bis 15:30 Uhr


Zur Vorlage benötigte Dokumente:

  • Anmeldebestätigung des Einwohnermeldeamts
  • Ausgefüllter Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis oder Freizügigkeitsbescheinigung (erhältlich im Einwohnermeldeamt, der Ausländerstelle oder im Welcome Centre)
  • Reisepass und Kopien der Hauptseite und des Visums, Kopie des Einreisestempels (bei Einreise ohne Visum)
  • biometrisches Passfoto (bitte kontaktieren Sie den MedienService am Institut für einen Fototermin)
  • Kopie des Arbeitsvertrags, Aufnahmevereinbarung oder Stipendienzusage mit der Angabe des monatlich zu erwartenden Einkommens bzw. der Höhe der Zuwendung
  • Kopie des Mietvertrags
  • Kopie der Bescheinigung über ausreichenden Krankenversicherungsschutz

Falls Ihre Familie Sie begleitet, benötigen Sie zudem:

  • Heiratsurkunde und Geburtsurkunden Ihrer Kinder in beglaubigter Übersetzung
  • Schulbescheinigung (Schule in Göttingen)


Bitte beachten Sie: Die Informationen auf dieser Seite sind allgemeine Informationen. Sie stellen keine Rechtsberatung dar und ersetzen diese auch nicht. Die hier aufgeführten Informationen werden nach Möglichkeit vollständig und aktuell gehalten – es wird allerdings keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen.

 
loading content