Kontakt

Hell_Portrait.jpg
Stefan W. Hell
Direktor
Telefon:+49 551 201-2500
E-Mail:shell@...

Vita

Diese Stellenausschreibung als PDF

Stellenangebote

Wissenschaftliche/r Referent/in bzw. Koordinator/in

Stellenangebot vom 9. Februar 2017

Die Abteilung „NanoBiophotonik“ (Prof. Stefan W. Hell) am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle, zunächst befristet auf 2 Jahre,  zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Referent/in bzw. Koordinator/in
(Kennziffer 06-17)

Ihre Aufgaben

  • Mitwirkung bei der Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern
  • Ausarbeitung von Vorlagen und Konzeptpapieren
  • Planung und Organisation wissenschaftl. Tagungen, Begutachtungen und interner Veranstaltungen
  • Bearbeitung der Korrespondenz
  • Vorbereitung & Koordination von geplanten Projekten sowie
  • Ausarbeitung von Entwürfen für wissenschaftlich-technologische Vereinbarungen und Ausschreibungen mit Kooperationspartnern im Europäischen Raum sowie ausgewählten Ländern
  • internationale Wissenschaftsorganisationen
  • Auswertung & Dokumentation wissenschaftlicher Fachprogramme und Projektberichte
  • Sichtung & Analyse forschungsstrategisch relevanter Informationen und Mitarbeit bei der Entwicklung institutsbezogener Konzepte
  • Vernetzung der Institutsaktivitäten mit universitären & außeruniversitären Forschungseinrichtungen
  • Vor- und Nachbereitung von Terminen und Forschungsevaluationen, Unterstützung bei der Vorbereitung von Berufungsverhandlungen

Ihr Profil

  • ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt mit Promotion im Bereich der Physik, Chemie, Biologie oder Medizin
  • gewandtes und selbstsicheres Auftreten, kommunikative Persönlichkeit
  • eine zuverlässige, effektive und selbständige Arbeitsweise
  • souveräne Ausdrucksfähigkeit in Rede und Schrift
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • überdurchschnittliches Engagement und Interesse, konzeptionell an vielseitigen Fragestellungen und anspruchsvollen Projekten mitzuwirken
  • Sicherheit & Präzision bei der mündlichen und schriftlichen Darstellung komplexer Sachverhalte auf Deutsch und Englisch
  • ausgeprägtes Organisationstalent und Verhandlungsgeschick, kooperativer Arbeitsstil
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Sozialkompetenz sowie absolute Vertrauenswürdigkeit
  • Reisebereitschaft zwischen Göttingen und Heidelberg (Einsatz an beiden Standorten)

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung, die sich nach dem TVöD (Bund) richtet. Daneben werden die Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt.

Ihre Bewerbung

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappen –
Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt – vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis zum 31.03.2017 an

ausschreibung06-17@mpibpc.mpg.de

Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Abt. NanoBiophotonik / Prof. Dr. Stefan W. Hell
Am Fassberg 11, 37077 Göttingen

 
loading content