Angewandte Synthetische Biologie

Synthetische Biologie ist ein neues, schnell wachsendes Feld in den Biowissenschaften, das Elemente aus der Biologie und den Ingenieurwissenschaften mit dem Ziel kombiniert, Lebensformen mit neuartigen Eigenschaften zu erschaffen. Synthetische Biologen haben das Kodierungspotenzial von mehreren Organismen erweitert und es so ermöglicht, zusätzliche "nicht-natürliche" Aminosäuren in Proteine einzubauen. Diese nicht-natürlichen Aminosäuren haben einzigartige chemische oder biophysikalische Eigenschaften oder tragen natürlich vorkommende (post-translationale) Modifikationen und stellen somit ein faszinierendes neues Werkzeug zur Erforschung von zellulären Prozessen dar.

Mithilfe dieser Werkzeuge entwickeln wir neue Strategien zum Einbau von spektroskopischen Proben in Proteine, um damit die dynamischen Eigenschaften von Chromatin zu untersuchen. Außerdem interessieren wir uns für den Einfluss der post-translationalen Acetylierung von Lysinresten auf die Struktur und Funktion von Proteinen.

Zur Redakteursansicht