Kontakt

Fischle_Portrait.jpg
Wolfgang Fischle
Professor of Bioscience
King Abdullah University of Science and Technology (KAUST)
Telefon:+49 551 201-1340Fax:+49 551 201-1337

Wolfgang Fischle

Chromatin-Biochemie

Die genetische Information ist im Zellkern aller eukaryotischer Zellen in Form von Chromatin gespeichert. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um eine lineare Aneinanderreihung sogenannter Nukleosomen. Diese bestehen aus einem Abschnitt an Desoxyribonukleinsäuren (DNA), der um einen Kern aus Histonproteinen gewickelt ist. Die Struktur und Dynamik des Chromatins wird durch chemische Veränderungen, sogenannte post-translationale Modifizierung, der Histone gesteuert – ein zentraler Mechanismus, über den höchstwahrscheinlich die Aktivität des Genoms kontrolliert wird. Eine große Anzahl an Histonmodifikationen ist bereits detailiert beschrieben und es wird angenommen, daß diese einzeln oder im Verbund unterschiedliche biologische Zellstadien definieren. Zudem weisen korrelative Studien auf Zusammenhänge zwischen bestimmten Zuständen des Chromatins, verschiedenen Histonmodifikationen und unterschiedlichen biologischen Abläufen hin. Allerdings ist äußerst wenig über die Art und Weise, wie die Signaltransduktion bestimmter Histonmodifikationen auf molekularer bzw. biochemischer Ebene abläuft, bekannt.

Mit biochemischen, biophysikalischen und zell- sowie molekularbiologischen experimentellen Ansätzen versuchen wir, Einblicke in die Funktionsweise und biologische Bedeutung verschiedener Histonmodifikationen zu erhalten. Dabei gilt unser besonderes Interesse Proteinen, die bestimmte Histonmodifikationen spezifisch erkennen. Wir wollen herausfinden, wie diese Effektoren die Organisation und Dynamik des Chromatins regulieren. Diese Arbeiten sollen sogenannte epigenetische Regulationsmechanismen aufklären, die zu vererbbaren Änderungen in der Genfunktion und -expression führen, ohne dass dabei die DNA-Sequenz verändert wird.

 
loading content