Kontakt

profile_image
Carmen Rotte
Pressesprecherin und Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:+49 551 201-1304Fax:+49 551 201-1151
profile_image
Frederik Köpper
Referent für Wissenschaftskommunikation - momentan in Elternzeit -
Telefon:+49 551 201-1310Fax:+49 551 201-1151
profile_image
Alina Dressler
Referentin für Wissenschaftskommunikation
Telefon:+49 551 201-1308Fax:+49 551 201-1151

Forschungsnachrichten und Auszeichnungen

Pressemitteilungen

Teaser 1488801313

Göttingen erhält eine neue International Max Planck Research School for Genome Science

6. März 2017
Im Herbst dieses Jahres startet mit der International Max Planck Research School (IMPRS) for Genome Science ein neues Promotionsprogramm am Göttingen Campus. Sprecher des Kollegs ist Patrick Cramer, Direktor am MPI für biophysikalische Chemie. Die neue IMPRS vereinigt modernste experimentelle und computergestützte Methoden in der Doktoranden-Ausbildung. Interessierte können sich bis zum 15. April 2017 bewerben. [mehr]
Teaser 1488290466

Verbesserung von Kohlenstoff-13-NMR-Signalen in Flüssigkeiten

28. Februar 2017
Ein Forscherteam um Marina Bennati vom MPI für biophysikalische Chemie hat zusammen mit Kollegen der Universität Florenz gezeigt, dass Kohlenstoff-13-NMR-Signale in Flüssigkeiten durch resonante Mikrowellenstrahlung eines Nitroxid-Radikals, das als Polarisator für Kohlenstoff-13-Kerne dient, stark erhöht werden können. Die neue Methode steigert die Empfindlichkeit um das bis zu 1000-fache. Mit ihr können kleine Moleküle und Metaboliten im Detail untersucht werden. (auf Englisch) [mehr]
Teaser 1486369079

Jacob-Henle-Medaille für Jens Frahm

31. Januar 2017
Jens Frahm, Leiter der Biomedizinischen NMR Forschungs GmbH am MPI für biophysikalische Chemie erhält von der Medizinischen Fakultät der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ihre höchste jährliche Auszeichnung: die Jacob-Henle-Medaille. Der Physiker wird für seine Lebensleistung auf dem Gebiet der Magnetresonanz-Bildgebung ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung findet im Beisein zahlreicher prominenter Gäste am Freitag, 3. Februar 2017, um 14 Uhr im Hörsaal 542 der UMG statt. [mehr]
Teaser 1485361863

Internationales Wissenschaftlerteam entwickelt neuen Wirkmechanismus für Photovoltaik

24. Januar 2017
Ein Team von Forschern der Universität Göttingen, des MPI für biophysikalische Chemie, der Technischen Universität Clausthal und des Deutschen Elektronen-Synchrotron hat die Grundlagen für einen völlig neuen Typus von Solarzellen entwickelt. Die neue Methode wandelt jenseits der herkömmlichen Wirkmechanismen Infrarotlicht in elektrische Energie um. Der Wirkmechanismus der Festkörper-Solarzelle besteht aus dem Mineral Perowskit und beruht auf sogenannten Polaron-Anregungen – kombinierten Anregungen von Elektronen und Gitterschwingungen des Festkörpers. [mehr]
Teaser 1484557455

Tiefer Blick ins Protein

13. Januar 2017
Max-Planck-Wissenschaftler aus Erlangen und Göttingen haben mit der sogenannten COLD-Fluoreszenzmikroskopie-Methode erstmals Strukturen von Proteinen mit weniger als fünf Ångström Auflösung sichtbar gemacht. Diese Detailgenauigkeit erreicht COLD, weil es bei minus 270 Grad Celsius arbeitet und die Signale der leuchtenden Proteine bei diesen Temperaturen intensiver und damit genauer lokalisierbar werden. So lassen sich beispielsweise in vitro Strukturänderungen von Proteinen sichtbar machen, die mit Krankheiten assoziiert sind. [mehr]
Teaser 1483697330

Tobias Moser erhält Ernst Jung-Preis für Medizin 2017

6. Januar 2017
Der Göttinger Hörforscher Tobias Moser wird mit dem diesjährigen Ernst Jung-Preis für Medizin ausgezeichnet. Mit diesem Preis ehrt die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung den Neurowissenschaftler für seine bahnbrechenden Arbeiten zur Signalübertragung im Innenohr und seine innovativen Therapie-Konzepte zur Behandlung von Schwerhörigkeit. [mehr]
Teaser 1482433376

Forscher erreichen ultimative Auflösungsgrenze in der Fluoreszenzmikroskopie 

22. Dezember 2016
Wissenschaftler um Stefan Hell vom MPI für biophysikalische Chemie haben ein neues Fluoreszenzmikroskop entwickelt, MINFLUX genannt, mit dem sich erstmals Moleküle trennen lassen, die nur Nanometer (millionstel Millimeter) voneinander entfernt sind. Dieses Mikroskop ist mehr als 100 Mal schärfer als herkömmliche Lichtmikroskopie und übertrifft selbst die bisher besten lichtmikroskopischen Methoden – STED und PALM/STORM – um das bis zu 20-Fache. [mehr]
Teaser 1481724641

Physiktalente treffen auf Physikexperten

14. Dezember 2016
Die Bundessiegerinnen und -sieger des Wettbewerbs Jugend forscht waren zu Gast auf dem Max-Planck-Campus am Faßberg. Aus allen Teilen der Republik kamen zwölf junge Nachwuchstalente der Physik, um die Arbeit der Forschenden an den Max-Planck-Instituten für Dynamik und Selbstorganisation sowie für biophysikalische Chemie hautnah zu erleben. [mehr]
Teaser 1480580018

Molekulares „Tai-Chi“ für höchste Präzision

1. Dezember 2016
Forscher um Holger Stark und Niels Fischer vom MPI für biophysikalische Chemie haben mit Kollegen den komplexen Bewegungsablauf am Ribosom sichtbar gemacht, der die erstaunliche Genauigkeit bei der zellulären Proteinfertigung erklärt. Sie konnten in atomarem Detail aufklären, wie das Ribosom auf ein Signal hin zuverlässig die korrekte Aminosäure in ein Protein einbaut. [mehr]
Teaser 1479724366

Reinhard Jahn erhält Balzan-Preis 2016

21. November 2016
Der mit 750.000 Schweizer Franken dotierte Balzan-Preis im Bereich „Molekulare und zelluläre Neurowissenschaften“ ging in diesem Jahr an den Göttinger Forscher Reinhard Jahn. Die Auszeichnung wird von der „Internationalen Stiftung Balzan Preis“ verliehen. Der Direktor am MPI für biophysikalische Chemie wird damit für seine bahnbrechenden Arbeiten zur Übertragung von Signalen zwischen Nervenzellen geehrt. [mehr]
Teaser 1479381163

Jens Frahm in Hall of Fame der deutschen Forschung aufgenommen

17. November 2016
Mit der Aufnahme würdigt das manager magazin den Physiker für seine bahnbrechenden Weiterentwicklungen der Magnetresonanz-Tomografie (MRT). Nach Manfred Eigen und Stefan Hell ist Jens Frahm bereits der dritte Wissenschaftler des MPI für biophysikalische Chemie, der in die Hall of Fame der deutschen Forschung einzieht. [mehr]
Teaser 1475148095

Das Ribosom als Kontrolleur

29. September 2016
Die Synthese makromolekularer Maschinen im Zellinneren ist ein komplizierter und diffiziler Prozess. Biochemiker aus Würzburg und Göttingen haben jetzt neue Details dieser Vorgänge entschlüsselt. Sie zeigen, dass die Zelle viel dafür tut, Produktionsfehler zu vermeiden. [mehr]
 
loading content