Forscherporträts

Jens Frahm

Jens Frahm - schnellere MRT in Echtzeit (Film des Europäischen Patentamts)

Seine neue FLASH-Technologie machte die Magnetresonanz-Tomografie (MRT) zu einem der erfolgreichsten bildgebenden Verfahren: Sie wird heute in Kliniken weltweit routinemäßig eingesetzt. Jens Frahm, Leiter der Biomedizinischen NMR an unserem Institut, hat deshalb 2018 den Erfinderpreis des Europäischen Patentamts in der Kategorie Forschung erhalten. (Pressemitteilung vom 7. Juni 2018)


Porträt über Jens Frahm —
Wissenschaftspreisträger des Stifterverbands 2013

Bereits 2013 wurde der Physiker Jens Frahm für seine bahnbrechenden Weiterentwicklungen in der MRT mit dem Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft ausgezeichnet. (Pressemitteilung vom 4. Juni 2013)

Webseite der Biomedizinischen NMR von Jens Frahm




Stefan Hell

Lichtblicke in die Nanowelt —
Porträt über Stefan Hell
 

Mit einem genialen "Trick" konnte unser Forscher Stefan Hell die Abbe'sche Formel der Lichtbeugungsgrenze erweitern. Seine Erkenntnis nutze der Physiker dazu, hochauflösende Lichtmikroskope zu entwickeln. Die sogenannten STED-Mikroskope werden mittlerweile weltweit angewandt und machen selbst kleinste Strukturen auf Zellebene sichtbar. Doch wie hat Stefan Hell die Pforte zur Nanowelt geöffnet? Die Antwort: Mit Licht.

Webseite der Abteilung NanoBiophotonik von Stefan Hell




Zur Redakteursansicht