Vlad Pena

Vlad Pena

studierte von 1995 bis 2000 Biochemie an der Universität Bukarest (Rumänien), wo er bis 2001 als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Danach wechselte er zum European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg und promovierte dort im Jahr 2005. 2006 kam er an das Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, zunächst als Postdoktorand. Am selben Institut etablierte er 2009 eine Projektgruppe innerhalb der Abteilung Zelluläre Biochemie. Seit 2014 führt er diese als unabhängige Forschungsgruppe für Makromolekulare Kristallografie weiter.

Zur Redakteursansicht