Ehrendoktorwürde für Herbert Jäckle

Ehrendoktorwürde für Herbert Jäckle

28. November 2006

Das Weizmann-Institut in Rehovot, Israel, hat Herrn Prof. Herbert Jäckle, Direktor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie und Leiter der Abteilung Molekulare Entwicklungsbiologie, den Ehrendoktor der Philosophie verliehen.

Die Urkunde wurde Prof. Jäckle am 13. November 2006 im Rahmen einer Feierstunde am Weizmann-Institut überreicht. Herr Jäckle erhielt den Ehrendoktor "in Anerkennung seiner wegweisenden Arbeiten zum Verständnis der frühen Embryogenese". Mit genauen, einsichtsvollen und durchdachten Analysen habe er die molekularen und genetischen Grundlagen beschrieben, die der Musterbildung und Organentwicklung bei der Entwicklung von Lebewesen zugrundeliegen. Als Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft habe er zudem durch neue und kreative Initiativen die deutsche Wissenschaftspolitik geschärft, und nicht zuletzt sei er dem Weizmann-Institut und den dort arbeitenden Wissenschaftlern in enger Freundschaft verbunden, indem er als engagierter Gutachter und als Vorsitzender des Minerva-Weizmann-Komitees die Exzellenz der Forschung an dem Institut vorangetrieben habe.

Prof. Jäckle reiht sich mit dieser Ehrung in eine lange Liste bedeutender Persönlichkeiten ein, denen das Weizmann-Institut schon früher die Ehrendoktorwürde verliehen hat, darunter viele herausragende Wissenschaftler, Nobelpreisträger und Künstler. Einer der ersten Ehrendoktoren des Weizmann-Instituts war 1973 Willy Brandt.

Rückfragen bitte an:

Prof. Dr. Herbert Jäckle,
Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie,
Abteilung Molekulare Entwicklungsbiologie,
Tel: 0551 201-1483, 
E-mail: hjaeckl@gwdg.de 

Zur Redakteursansicht