Kuratorium des Instituts

Das gemeinsame Kuratorium unseres Instituts und des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation stellt die Verbindung zwischen den beiden Instituten und der Öffentlichkeit her und berät sie in gesellschaftlichen und wissenschaftspolitischen Fragen. Die Mitglieder des Kuratoriums werden für eine Amtsperiode von sechs Jahren berufen und repräsentieren für die Institute wichtige Bereiche aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien.


Das Kuratorium kommt einmal pro Jahr zusammen. Es besteht aus den folgenden Mitgliedern:

  • Dr. Alison Abbott, Korrespondentin und Beraterin für Nature
  • Dr. Gabriela Andretta, Präsidentin des Niedersächsischen Landtags
  • Fritz Güntzler, Mitglied des Bundestags
  • Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen
  • Ursula Haufe, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung (GWG)
  • Rolf-Georg Köhler, Oberbürgermeister der Stadt Göttingen
  • Prof. Dr. Klaus-Peter Koller, ehemals Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, präklinische Pharma F&E
  • Thomas Kopietz, Redaktionsleiter Göttingen der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen
  • Dr. Wilhelm Krull, ehemaliger Generalsekretär der VolkswagenStiftung
  • Karola Margraf, Ortsbürgermeisterin von Nikolausberg
  • Prof. Hans Georg Näder, Geschäftsführender Gesellschafter von Ottobock
  • Prof. Dr. Reinhard Pöllath, Vorsitzender des Kuratoriums der Max-Planck-Förderstiftung
  • Frerk Schenker, Chefredakteur Göttinger Tageblatt
  • Björn Thümler, Niedersächsicher Mininister für Wissenschaft und Kultur
  • Prof. Dr. Metin Tolan, Präsident der Universität Göttingen
  • Walter Willems, Redakteur im Wissenschaftsressort der Deutschen Presseagentur 
Zur Redakteursansicht