Technische Assistenz

Ausschreibungsnummer: 30-19

Stellenangebot vom 25. November 2019

Das Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie ist eines der größten Institute der Max‑Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. und betreibt Grundlagenforschung im Dienste der Allgemeinheit. Innovative Projekte und interdisziplinäre Zusammenarbeit – das zeichnet Forschen in der Max-Planck-Gesellschaft aus.

Die Abteilung Gewebedynamik und Regeneration (Dr. Jochen Rink) sucht zum 01.03.2020 und in Vollzeit eine

Technische Assistenz
(Kennziffer 30-19)

Die international ausgerichtete Abteilung von Dr. Jochen Rink erforscht die faszinierende Fähigkeit von Planarien (Plattwürmern), sich komplett aus winzigen Gewebestücken zu regenerieren. Die Abteilung setzt eine breite Palette von Techniken ein um die molekularen Mechanismen der Regeneration zu verstehen. Des Weiteren führt die Abteilung Feldstudien durch, um die evolutionären Mechanismen zu verstehen, welche entscheiden, ob eine bestimmte Planarienart regeneriert oder nicht.

Ihre Tätigkeiten

Die Stelle beinhaltet die eigenständige oder auch teambezogene Arbeit an Forschungsprojekten der Abteilung sowie die Unterstützung bei der allgemeinen Laborverwaltung und Organisation.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Biologielaborant*in, Technische*r Assistent*in (MTA/BTA) oder eine vergleichbare naturwissenschaftliche Ausbildung
  • Erfahrungen mit einer oder mehreren der folgenden Techniken: Klonieren, Zellkulturen, Proteinexpression und –reinigung, Antikörper Herstellung und Test, Imaging, FACS Analyse oder High-Content-Sceening
  • Exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute Organisationsfähigkeit und Zeitmanagement
  • Selbstständige, gewissenhafte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Freude und Motivation am Arbeiten in einem internationalen Team

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, wobei die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nicht ausgeschlossen wird. Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation und Berufserfahrung nach dem TVöD (Bund). Daneben werden die Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt per E‑Mail (als zusammenhängende PDF-Datei) bis zum 05.01.2020 an

Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Abteilung Gewebedynamik und Regeneration
Herrn Dr. Jochen Rink
Am Faßberg 11
37077 Göttingen

Zur Redakteursansicht