Peter Gruss- und Herbert Jäckle-Preise für 2003

10. Mai 2004

Mit einem Teil ihres Preisgeldes für den Deutschen Zukunftspreis 1999 gründeten Peter Gruss und Herbert Jäckle, beide damals Abteilungsdirektoren am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, eine Stiftung, aus deren Vermögen jährlich zwei Preise an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts vergeben werden. Am 6. Mai wurden die Preisträger für das Jahr 2003 ausgezeichnet.

Lingfei Luo

Mit dem Innovationspreis soll eine Wissenschaftlerin oder ein Wissenschaftler, in der Regel jüngere Erstautoren einer besonders originellen, hervorragenden wissenschaftlichen Publikation, geehrt werden. Der Preis ging für 2003 an Herrn Lingfei Luo aus China für seine Arbeit über die Verbindung der embryonalen Musterbildung und dem Zellzyklus. "Er konnte zeigen," so die Entscheidung der Jury, "dass Hox- und Polycomb-Gene funktionell mit einem Schlüsselmolekül der Replikationskontrolle, dem Geminin-Protein, interagieren. Auf diese Weise kann die Balance zwischen Zellidentität und Zellteilung kontrolliert werden. Die Studie eröffnet vielfältige Ansatzpunkte zu einem besseren Verständnis der Entwicklungs- und Zellbiologie von Wirbeltieren." (Luo et al., Nature 427, 749-753, 2004)

Dr. Joachim Bormann

Der Preis des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin des Jahres zeichnet eine Idee, ein besonderes Engagement oder eine Arbeit aus, die einen oder mehrere Aspekte der Forschung am Institut ermöglicht, vereinfacht oder wesentlich verbessert haben. Die Ehrung ging in diesem Jahr an Herrn Dr. Joachim Bormann. Er wurde für seine engagierte Tätigkeit als EU-Referent der Göttinger Max-Planck-Institute und die erfolgreiche Unterstützung bei der Einwerbung von EU-Mitteln für die Forschung und die Finanzierung eines Doktorandenausbildungszentrums für Neurowissenschaften (NEUREST) ausgezeichnet. Während der Übergabe erläuterte Joachim Bormann seine stringente Entwicklung von einem Neurobiologen zum EU-Referenten. Der Schlüssel liegt im Wort NEURO, das sowohl die Buchstabenfolge EU wie EURO enthält.

Übergabe des Innovationspreises 2003 an Lingfei Luo

Die Auszeichnungen wurden den Preisträgern vom Geschäftsführenden Direktor des MPIs, Prof. Dieter Gallwitz, im Anschluss an eine Betriebsversammlung überreicht.

Weitere Informationen

Zur Nature-Arbeit von Luo et al.: Brückenschlag zwischen Kontrollmechanismen der Embryogenese und des Zellzyklus

Zu NEUREST: Grünes Licht aus Brüssel für Doktorandenausbildungszentrum "Neurowissenschaften"

Kontakt

Tania Tütken
Persönliche Referentin des Geschäftsführenden Direktors
Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Tel. +49 551 201 1643
E-Mail: tania.tuetken@mpibpc.mpg.de

Zur Redakteursansicht