Gregor Eichele

    

Eichele_cv.jpg
Gregor Eichele

Geboren am 10. September 1952 in Basel/Schweiz. Studium der Chemie und Molekularbiologie, Promotion Universitiät Basel (1980), Postdoktorand an der University of California/San Francisco/USA auf dem Gebiet der Entwicklungsbiologie (1981-1984), Mitglied der Fakultät der Harvard University School of Medicine (molekulare Physiologie und Biophysik), Boston/USA (1985-1990) und des Baylor College of Medicine (Biochemie und Neurobiologie), Houston/USA (1991-1998), Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für experimentelle Endokrinologie (seit 1997), Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie (seit 2006).

Ehrungen, Preise und Mitgliedschaften

Friedrich-Miescher-Preis (1991)
McKnight Neuroscience Development Award (1991)
Innovation Award in Functional Genomics (Burroughs Wellcome Fund 2000)

Zur Redakteursansicht