Reinhard Lührmann

Reinhard Lührmann

Geboren am 15. Mai 1949 in Osnabrück. Studium der Chemie Universität Münster, Diplomchemiker (1973), Promotion bei Prof. Gassen, Universität Münster (1973-1975), Postdoktorand bei Prof. H.G. Wittmann, Max-Planck-Institut für molekulare Genetik (1976-1980), Leiter einer Max-Planck-Nachwuchsgruppe, Max-Planck-Institut für molekulare Genetik (1981-1988), Habilitation in Biochemie und Molekularbiologie, Freie Universität Berlin (1982), Professor für Physiologische Chemie und Molekularbiologie, Universität Marburg (1988-1999), Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie (seit 1999), Honorarprofessor der Universität Marburg (seit 2000).

Ehrungen, Preise und Mitgliedschaften

Max-Planck-Forschungspreis (1990)
Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der DFG (1996)
Feldberg-Preis (2002)
Ernst-Jung-Preis für Medizin (2003)
Mitglied der EMBO, der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (seit 2001) und der Academia Europaea (seit 2002)



Zur Redakteursansicht